Rosenkohl-Steinpilz-Gemüse mit Polenta




Zutaten:
Für 4 Portionen
Gemüse:
30 g getrocknete Steinpilze
750 g Rosenkohl
1 Knoblauchzehe
75 g getrocknete Tomaten in Öl
ggf. 2 EL Olivenöl
1 EL Weizenmehl Type 405
½ Bund glatte Petersilie
10 Salbeiblätter
200 g Hafer Cuisine
schwarzer Pfeffer
Polenta: Salz
2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
250 g Polenta
1 Msp. Muskat

deftig

1. Pilze nach Packungsanleitung ca. 15 Minuten in 400 ml warmem Wasser einweichen und gut abtropfen lassen, dabei Einweichwasser auffangen. Rosenkohl putzen, Strunk kreuzweise einschneiden und waschen. Knoblauchzehe schalen und fein hacken. Tomaten abtropfen lassen, dabei Öl auffangen, Tomaten in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.

2. 2 EL Öl (Tomatenöl, ggf. ergänzt durch Olivenöl) in großem Topf erhitzen und Knoblauch, Tomaten und Pilze darin ca. 5 Minuten kräftig anbraten. Mit Mehl bestauben und unter Ruhren Pilzeinweichwasser aufgießen. Aufkochen lassen, Rosenkohl zugeben, ca. 10 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen, bis Rosenkohl bissfest ist.

3. Inzwischen für die Polenta 1 l Wasser mit 1 TL Salz und Öl in Topf erhitzen. Knoblauchzehe schalen, fein hacken und zugeben. Wenn Wasser kocht, Hitze stark reduzieren und Polenta mit Schneebesen einrühren und aufkochen lassen. Im geschlossenen Topf auf ausgeschalteter Herdplatte 10 Minuten ziehen lassen. Mit 1 Prise Muskat abschmecken.

4. Inzwischen fürs Gemüse Petersilie und Salbei kalt abbrausen und trocken schütteln. Blatter der Petersilie abzupfen, fein hacken und für die Garnitur beiseitelegen. Sahne und Salbeiblatter zum Gemüse geben, erwärmen und mit Salz und Pfeffer kräftig würzen. Polenta mit Rosenkohl-Steinpilz-Gemüse anrichten und mit Petersilie bestreut servieren.

Zubereitungszeit: ca. 1 Stunde
Pro Portion: ca. 426 kcal, 1780 kJ, 15 g EW, 25 g KH, 30 g F, 2 BE

KÜCHEN-TIPP: Sie können das Gericht auch mit normaler Sahne zubereiten.

AUCH LECKER: Probieren Sie eine Rosenkohl-Cremesuppe. Dazu Rosenkohl mit Zwiebeln und Knoblauch in Öl anschwitzen, mit Brühe aufgießen, 15 Minuten köcheln lassen, pürieren, mit Sahne verfeinern, abschmecken mit Salz, Pfeffer, Muskat und einem Schuss Weißwein. Lecker!

Rezept aus köstlich vegetarisch, Ausgabe 06/2012, Seite 13