100% regional Eigene deutsche Produktion Eigene deutsche Produktion

100% regional.
Der Bio-Apfel stammt aus Chile, die Bio-Birne aus Neuseeland, das Bio-Getreide wird durch halb Europa gefahren. All das ist heute keine Seltenheit mehr, sondern an der Tagesordnung. Angesichts der beim Transport entstehenden CO2-Emissionen fragen nicht nur wir uns manchmal, wieviel Bio eigentlich noch in Bio steckt.

100% persönlich.
Für unsere leckeren Dinkel und Hafer Drinks verarbeiten wir in unserer eigenen Produktion im Rheinland nur bestes, einheimisches Vollkorngetreide aus kontrolliert biologischem Anbau. Wir bekommen es von ausgesuchten, zertifizierten Bio-Bauern, deren Höfe und Äcker in den Kornregionen Deutschlands liegen.

---
Landwirt Konrad Mockenhaupt Konrad Mockenhaupt
Dinkelbauer, Westerwald

Ich kann nur Bio.
„Unser Boden ist das Wertvollste, was wir Bauern haben. Aus ihm schöpfen wir unsere Erträge. Für mich ist es völlig klar, dass wir ihn gut und respektvoll behandeln müssen. Meine Familie und ich haben 1984 schon auf Bio umgestellt.“

Auf dem Boden bleiben.
„Zu Bio gehört für mich unbedingt auch Regionalität. Bio-Dinkel, der Tausende von Kilometern zum Verbraucher transportiert werden muss, ist für mich kein Bio-Dinkel. Es ist doch nicht nötig, Rohstoffe um die halbe Welt zu fahren.“

Regionale Ernte
"Hoher Anspruch. Ruhiger Schlaf.
So einfach ist das."
(Konrad Mockenhaupt, Schürdt, Westerwald)
Schild zum Hofladen
---
Landwirt Burghard Struth Burghard Struth
Dinkelbauer, Rheinland

200 Jahre Michelshof.

„Unsere Natur ernährt uns seit Tausenden von Jahren. Wir sind ihr den respektvollen Umgang mit den Ressourcen einfach schuldig. Der Michelshof ist seit 200 Jahren in Familienhand. Als ich ihn übernommen habe, haben wir sofort auf Bio umgestellt.“

Dinkel für Natumi.
„Wir hatten Dinkel längere Zeit nicht in der Fruchtfolge. Eigentlich bauen wir ihn erst wieder auf Anfrage von Natumi an. Ich freue mich darüber. Es passt einfach zu meiner Überzeugung, dass wir alle wieder mehr zu heimischen Produkten greifen müssen.“

Arbeitsgerät
"Mit Dinkel hab ich nur
wegen Natumi wieder angefangen"
(Burkhard Struth, Oberkestert, Rheinland)
Regionales Getreide
---
Ino Bierkämper Ingo Bierkämper
Haferbauer, Mecklenburg

Bio und regional gehören zusammen.
„Unser Hof ist schon lange in Familienbesitz. Aber erst wir Jungen haben auf Bio umgestellt. 2004 war das. Die regionale Verarbeitung und Vermarktung gehört bei uns einfach dazu. Ich sage immer, Bio aus der Region ist transparentes Bio.“

Hafer ist wunderbar.
„Hafer ist er ideal für die Biolandwirtschaft. Er ist kein Wirt für Schädlinge. Ich mag Hafer einfach. Ich würde ihn nie um die halbe Welt schicken. Dass im Rheinland etwas Gutes aus meinem Hafer gemacht wird, ist genau richtig.“

Hund
"Bio aus der Region ist transparentes Bio."
(Ingo Bierkämper, Lutheran, Mecklenburg)
Der Hof des Erzeugers
---
Landwirt Heinz Richter Heinz Richter
Haferbauer, Brandenburg

Bauer sein ist Familientradition.
„Klar ist Bio mühsamer als konventionelle Landwirtschaft, und für eine Bioland Zertifizierung muss man sich schon ordentlich reinknien. Die Kontrollen sind streng. Aber es lohnt sich. Die Produkte schmecken besser und für die Umwelt hat es nur Vorteile.“

Wir vermarkten regional.
„Ich finde, dass landwirtschaftliche Produkte nicht solche enormen Entfernungen zurücklegen sollten, wie es heute normal ist. Dass aus meinem Brandenburger Hafer Troisdorfer Hafer Drinks werden, das passt. Damit kann ich gut leben.“

Katze
„Als Biobauer muss man sich schon
ein bisschen mehr anstrengen.“ (Heinz Richter, Mühlenfließ, Brandenburg)
Der Hof des Erzeugers ---
Regional erzeugte Bio-Produkte
Dinkeldrinks Haferdrinks

100% selbstgemacht.
Ein klares Bekenntnis zur Regionalität ist heute wichtiger denn je. Unsere leckeren Hafer- und Dinkeldrinks sind dafür das beste Beispiel. Wir sparen uns lange Transportwege und stecken das Geld lieber in die eigene deutsche Produktion und die Qualität der Rohstoffe: Bio-Getreide aus Deutschland von Bio-Bauern, die wir kennen.

100 % lecker.
Für unsere Hafer und Dinkel Drinks verwenden wir nur beste Biorohstoffe und stellen jeden Drink aus dem ganzen Korn beziehungsweise der ganzen Bohne her. Pulver kommt genauso wenig in die Tüte wie künstliche Aromen oder Zuckerzusätze. Wir lassen ihn auch nicht auswärts produzieren, sondern erledigen das in unserem Werk in Troisdorf bei Bonn selbst. Wir finden, das schmeckt man.

---

Impressum, Datenschutzerklärung und Haftungsausschluss